Mambo auf der Shortlist des Preises für Gesundheitsnetzwerker

Von der Berlin-Chemie AG gestiftete Auszeichnung würdigt besonders innovative Gesundheitsprojekte



Jedes Jahr zeichnet der Kongress für Gesundheitsnetzwerker ein besonders herausragendes Gesundheitsprojekt mit einem von der Firma Berlin-Chemie AG gestifteten Preis aus. Dieses Mal konnten sich Projekte bewerben, die sich auf innovative Weise für eine sektorübergreifende, zukunftsweisende Gesundheitsversorgung einsetzen. Das haben die Konsortialpartner Regionales Gesundheitsnetz Leverkusen eG, Pronova BKK und das IMVR der Uni Köln zum Anlass genommen, unser Versorgungsprogramm einzureichen – mit Erfolg: Gemeinsam mit neun weiteren Projekten hat es Mambo auf die Shortlist des Preises geschafft. „Die bundesweite Aufmerksamkeit, die wir damit erfahren, wird unser innovatives Versorgungsprogramm Mambo sicherlich in der Fachwelt noch stärker in den Fokus rücken“, freut sich Projektleiterin Nicole Balke.


Die MoniKa übernehmen im Hausbesuch koordinative und arztentlastende delegierte Aufgaben. Dabei steht die Beratung des Patienten im Vordergrund, die zeitlich die Arztpraxis wesentlich entlastet,“ hebt die Beschreibung auf der Shortlist lobend über Mambo hervor. Sämtliche neun in der engeren Auswahl gelistete Projekte werden in der jährlichen Broschüre des Gesundheitsnetzwerker-Preises vorgestellt. Ursprünglich sollte die Urkunde für unser Projekt am 17.03.2020 im Rahmen des 15. Kongresses für Gesundheitsnetzwerker in Berlin entgegengenommen werden. Dieser wurde jedoch aufgrund der akuten Corona-Krise abgesagt. 

Alle Projekte der Shortlist sowie weitere Informationen zum Preis finden sich hier: www.gesundheitsnetzwerker.de




Kontakt & Anfahrt

Impressum

Datenschutz

© 2018 by Mambo.